Bundesweite Soli-Demo am 5. Dezember in Hamburg!

Am Samstag, den 5. Dezember werden wir im Zuge des beginnenden Rondenbarg-Prozesses ergänzend zum Aktionstag am 28. November eine bundesweite Soli-Demo in Hamburg auf die Beine stellen. Es geht um ein klares Zeichen gegen Vereinzelung und Passivität für eine praktische und kollektive Solidarität – das muss heißen nicht nur über Stadtgrenzen hinweg zusammenzustehen, sondern auch in gemeinsamer Aktion auf der Straße! Es ist höchste Zeit!

Samstag | 5. Dezember 2020 | 16 Uhr | Hauptbahnhof | Hamburg

Aufruf „Gemeinschaftlicher Widerstand gegen ihre Klassenjustiz!“

Gesundheitsschutz

  • Für die Demo werden wir eigenständig Maßnahmen zum Gesundheitsschutz organisieren. Die Notwendigkeit einer starken praktischen Antwort auf die staatlichen Angriffe steht für uns ebenso außer Frage, wie ein verantwortlicher Umgang in Bezug auf das Pandemiegeschehen. Deswegen seid solidarisch, tragt auf der Demonstration und bei der Anreise einen Mund-Nasen-Schutz und achtet auf Abstand!
  • Blöcke auf der Demo

  • Vorne läuft ein gemeinsamer Block in Solidarität mit Antifaschist*innen in Haft
  • Revolutionärer Block vor dem Lautsprecherwagen
  • Block der Interventionistischen Linken (Aufruf)
  • AnarchXBlock (Infos)
  • Jugendblock (Infos)
  • Block der Feministischen Antifa Hamburg (Infos)
  • Gemeinsame Anreisen

  • Kiel: Treffpunkt * 14.10 Uhr * HBF Kiel
  • Lübeck: Treffpunkt * 14:45 Uhr * HBF Lübeck
  • Stuttgart: bei Interesse an gemeinsamer Anreise bei stuttgart@rote-hilfe.de melden
  • München: Tickets zur gemeinsamen Anreise gibt es im Barrio Olga Benario
  •  
    Meldet euch, wenn ihr unterstützen, oder eine gemeinsame Anfahrt veröffentlichen wollt!

    Achtet auf Abstände, vergesst Eure Masken nicht!